HEIMAT KUNST

HEIMAT KUNST

Mittwoch, 11. September 2013

Bei unserer Ausstellungspräsentation zeigten wir am Sonntag, 8.9. alle Fund-Stücke und Materialien, die bei den Veranstaltungen und Workshops der letzten 3 Wochen HEIMAT KUNST partizipativ entwickelt wurden. Danke an all unsere Gäste für ihren Besuch und ihr Interesse.

 

 

 

 


Mit dieser Ausstellung möchten wir auch eine Frage an die Öffentlichkeit weitergeben:
WEM GEHÖREN ALL DIESE ARBEITEN EIGENTLICH?
Die gezeigten künstlerischen Arbeiten sind partizipativ und situativ entstanden, die vollständigen Namen der jeweiligen Autoren sind uns oft nicht bekannt, oder bleiben aus Gründen des Personenschutzes ungenannt. Alle haben uns für diese Ausstellung ihre Arbeiten zur Verfügung gestellt. Doch wer darf Sie nun abbilden, weiter benutzen und öffentlich verwerten? Und wie dokumentiert man überhaupt partizipative Gestaltungsprozesse ohne sie sich wieder anzueignen?

Diese Fragen haben uns im Zuge unseres Projekts beschäftigt, die ‚richtige’ Antwort ist noch längst nicht gefunden. Dennoch steht für uns fest: die im Rahmen von HEIMAT KUNST entstandenen Arbeiten sind Ergebnisse künstlerischer Gestaltungsprozesse und besitzen für uns eine individuelle Autorenschaft mit entsprechenden Autorenrechten. Diese möchten wir auch jeden Besucher dieses Blogs bitten, zu respektieren. Danke.


Keine Kommentare:

Kommentar posten